Crackpots! :D
Da es immer in bisschen schwerer ist, sich selbst zu beschreiben, haben wir einfach mal andere gebeten, dies für uns zu übernehmen. Wir sind für neue Beiträge immer offen (;

Hier von Jan [03.11.2010]:

Marinchen und Tinchen, He-Girl und She-Man …DAS DIRTY DUO!!!

Angefangen hat das alles mit diesem Sommerurlaub in Lloret de Mar. Nach einer langen Busfahrt und einem Monatsvorrat Alkohol trafen wir im Hotel 2 harmlos aussehende Bremerinnen von denen man(n) denken würde, die beiden wären 2 ganz normale Mädchen.

Als wir jedoch am ersten Abend zusammen das Hotel leer gesoffen haben, wusste ich: Mit denen ist nix normal.

Christina aka Tina: 1,62m groß, blond, verdammt versaut und kann saufen wie ein Loch.
Marina aka Marinchen: 1,57m groß, brünett, verdammt versaut und ja.. kann ebenfalls saufen wie ein Loch.

Nicht das das schon schlimm genug wäre, nein. Zusammen sind die beiden einfach nur die höchste Steigerungsform von verrückt, versaut und unbezähmbar. Aber irgendwie haben sie trotzdem diese Unschuldigkeit von einem Baby mit Lutscher und sind so lieb wie Engel auf Crack.
So, nachdem wir das halbe Hotel auseinander genommen (ganz nach dem Motto „Hotel leer, wir voll“) haben, sind wir ab ins NIGHTLIFE von Lloret de Mar.

ES WAREN MIT DIE GEILSTEN ABENDE ÜBERHAUPT!!!!

Wir haben gefeiert, auf Tischen getanzt, gelacht und sind abgegangen wie noch nie (soweit ich mich noch dran erinnern kann, da uns der Filmriss am nächsten Morgen manchmal ziemlich zu schaffen gemacht hat)
Fazit Spanien: Diese beiden Miststücke haben es wirklich geschafft, mich binnen einer Woche zum ultimativen Alkoholiker und Partymenschen zu machen und mehr sag ich dazu auch nicht.

Zu Hause angekommen und den Fernweh überwunden, gleich mal die verruchten Bremenbitches besucht. Man munkelte ja… die Funfactory (wo man mich jetzt auch als Stammgast sehen könnte) wäre neh gute Disco, dazu später mehr.

Also öhm wo war ich…ACH JA. Angekommen in Bremen gleich mal deren Ghetto Huchting abgecheckt...ischööööör. Nachdem ich den ersten Autobombenexplosionen in dem Stadtteil entkommen konnte, war ich endlich da.
Bei Tina angekommen, eine herzliche Umarmung kleiner Bootyshake gg.

Nachdem wir uns alle zum Vortrinken eingefunden haben und Tina und Marina mit Ihrem Quicky in der Besenkammer fertig waren und der Umschnalldildo sicher verstaut war, konnte es losgehen.
Schnell umgezogen, zum vortrinken Korn-Multi Action und Waka-E… Yummy.
Dann mit dem Bus auf in die Funfactory.

-Filmriss-

Obwohl ich und auch andere *hust* immer gute 50% oder mehr des Abends vergessen haben, war es immer ein verdammt geiler Abend.

Nachdem ich die beiden Bitches jetzt schon geschlagene 5 Monate kenne hier nochmal mein Feedback an euch:

Ihr seid mit Abstand die hammersweetesten Girls, die ich kennen gelernt habe.
Leicht behindert, versaut und doch irgendwie total lieb auf eine Art und Weise, wie man sie nur selten bei anderen sieht. Ihr könnt über euch selber lachen aber man kann trotzdem, wenn es um ernste Themen geht, mit euch vernünftig reden. Nebenbei: Musikgeschmack ist top und eure Persönlichkeiten passen super zueinander!

Bleibt am besten genau so wie ihr seid, hab euch lieb, Bussi und so

Eure Puffmutti Janni

NAVI

News
Crackpots
Tina
Marina
Bilder
Gästebuch
Gratis bloggen bei
myblog.de